Potenzial und Anwendung moderner Vergusstechnologien 

Bodo Möller Chemie veranstaltet Fachseminar am 24. Oktober in Heidelberg

Moderne Elektrovergussmassen sind ein unverzichtbarer Bestandteil innovativer Elektro- und Elektronikanwendungen in zukunftsorientierten Branchen wie der Automobil-, Luftfahrt- oder E-Mobility-Industrie. Aber auch viele andere Wirtschaftszweige profitieren von den Entwicklungen in der Vergusstechnologie. Mit einem weiteren Elektroseminar führt das Spezialchemikalienunternehmen Bodo Möller Chemie die sehr erfolgreiche Seminarreihe am 24. Oktober 2019 in Heidelberg fort. Das eintägige Weiterbildungsseminar richtet sich an Fachleute und Anwender aus Produktion und Entwicklung. Neben den Grundlagen zur Verarbeitung und Auswahl von Vergusssystemen auf Basis von Epoxid, Polyurethan und Silikon vermitteln qualifizierte Branchenspezialisten produkt- und anwendungsspezifisches Wissen anhand von technischen Vorträgen und Praxisbeispielen. Teilnehmer haben die Möglichkeit sich im Rahmen des Seminars untereinander auszutauschen und gezielte Fragestellungen mit den vortragenden Experten zu diskutieren. 

Anforderungen an Elektrovergusssysteme

Das Potenzial moderner Vergusstechnologien in der praktischen Anwendung ist immens. Die zunehmende Elektrifizierung des Individualverkehrs wird diese Entwicklung noch weiter vorantreiben. Vergussmassen finden sich an zahlreichen Schlüsselstellen von elektrischen und elektronischen Komponenten, wie Elektromotoren, Sensoren, Steuerungen, Batterien und induktiven Baugruppen. Durch diese vielfältigen Einsatzmöglichkeiten bedingt müssen diese Werkstoffe spezifische Funktionen und Anforderungen erfüllen. Sie müssen beispielsweise chemisch und mechanisch beständig sein, besondere elektrische und thermische Eigenschaften aufweisen und einfach zu verarbeiten sein. Auch der Brandschutz ist bei elektrischen Anwendungen ein weiterer wichtiger Aspekt. Als Partner marktführender Hersteller von epoxid-, polyurethan- und silikonbasierten Vergusstechnologien verbindet die Bodo Möller Chemie fundierte Produktkenntnisse mit einem breiten Spektrum an Erfahrung in der Anwendungstechnik.

Anmeldung bis 20. September

Weitere Informationen sowie die Anmeldeunterlagen sind unter Events auf www.bm-chemie.com erhältlich. Anmeldeschluss ist der 20. September, bis zum 30. August können sich Interessierte zum Frühbucherpreis von 175 €/Person zzgl. MwSt. anmelden.

 

Mit 45 Jahren Erfahrung im Vertrieb von Spezialchemikalien ist die Bodo Möller Chemie Gruppe (www.bm-chemie.com) führender Partner namhafter globaler Chemiekonzerne, wie Huntsman, Dow, DuPont, HB Fuller, BASF und Henkel. Zu den Produkten des Offenbacher Unternehmens gehören leistungsstarke Klebstoffe auf Basis von Epoxidharz, Polyurethan und Silikon, Duroplaste (Epoxidharze, Polyester, Polyurethan, Silikon), Pigmente und Additive, Textilhilfsmittel, Farbstoffe, Elektrovergussmassen, Werkzeug- und Laminierharze sowie Composite-Materialien. Eigene Produktionsstätten und Labore für kundenspezifische Formulierungen und Anwendungstests ergänzen das Portfolio von Bodo Möller Chemie. Durch gezielte Beratung und kundenspezifischen Service vor Ort bieten die Experten von Bodo Möller Chemie ihren Kunden weltweit optimale Produktlösungen für die individuellen Anforderungen verschiedener Branchen.

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv Facebook
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo