ENGEL auf der Arabplast 2019

Maximale Effizienz, höchste Leistung und konstante Qualität – auf der Arabplast 2019 vom 5. bis 8. Januar in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten präsentiert der österreichische Spritzgießmaschinenbauer und Systemlöser ENGEL, wie sich durch das maßgeschneiderte Zusammenspiel von Spritzgießmaschine, Automation und Werkzeug diese Anforderungen mit einer hohen Nachhaltigkeit vereinen lassen. Im Fokus am Infostand in Halle 6 stehen innovative Anwendungen für die Branchen Bau, Logistik und Verpackung.

Die dynamische Entwicklung der Kunststoffindustrie in den Vereinigten Arabischen Emiraten setzt sich fort. Nicht zuletzt ist es die Expo 2020, die kommende Weltausstellung in Dubai, die die Region beflügelt. Vor allem die Sektoren Bau, Logistik und Verpackung profitieren von den Vorbereitungen auf mehrere Millionen zusätzliche Besucher. „Die Kunststoffverarbeiter in diesen Branchen investieren verstärkt in die Modernisierung und Erweiterung ihrer Maschinenparks“, berichtet Andreas Leitner, Sales Director Middle East von ENGEL im Vorfeld der Arabplast. „Nachgefragt werden vor allem Lösungen, die zu einer höheren Effizienz führen und die die Nachhaltigkeit weiter steigern.“ Als innovationsgetriebenes Unternehmen mit einer hohen Automatisierungs- und Systemlösungskompetenz gehört ENGEL zu den bevorzugten Ausrüstern in der Region. „Wenn wir von Beginn an alle Komponenten der Fertigungszelle exakt aufeinander abstimmen, können wir sowohl Effizienz- als auch Qualitätspotenziale vollständig ausschöpfen“, so Leitner. Neben Spritzgießmaschinen entwickelt ENGEL Prozesstechnologien, Roboter und Sonderautomatisierungslösungen im eigenen Haus und arbeitet darüber hinaus mit Partnerfirmen zusammen, die auf ihrem Gebiet jeweils ebenso führend sind. Einer der Partner, Otto Hofstetter, präsentiert sich gemeinsam mit ENGEL in Dubai. Der Schweizer Werkzeugbauer gehört unter anderem auf dem Gebiet der Dünnwandverpackungen zu den weltweit führenden Anbietern. Die beiden Partner können viele gemeinsame Referenzprojekte in den Vereinigten Arabischen Emiraten vorweisen.

 

Packaging: Höchste Leistung – kleinster Energieverbrauch

ENGEL und Otto Hofstetter präsentieren während der vier Messetage eine ganze Bandbreite an unterschiedlichen Dünnwandbehältern – von kleinen Lebensmittelcontainern bis zu größeren Farbeimern –, die mittels In-Mould-Labeling (IML) zu besonders niedrigen Stückkosten gefertigt werden. IML ermöglicht es, in einem einzigen Fertigungsschritt hochdekorierte abfüllfertige Verpackungen zu produzieren. Hierfür wird eine Dekorfolie automatisiert ins Werkzeug eingelegt und mit Thermoplast hinterspritzt. Die High-Performance-Maschinen der e motion Baureihe von ENGEL stellen in diesen Anwendungen sicher, dass selbst extrem dünnwandige Behälter eine hohe Stabilität aufweisen. Mit ihrem geschlossenen System für Kniehebel und Spindel gewährleistet die vollelektrische e-motion jederzeit eine optimale und saubere Schmierung aller bewegten Maschinenkomponenten und erfüllt die strengen Vorgaben der Lebensmittelindustrie.

Auch bei der Herstellung von Getränkeverschlüssen ist eine immer noch höhere Effizienz der wichtigste Innovationstreiber. Die e-cap, die ENGEL gezielt für die Verschlussproduktion entwickelt hat, ist die einzige Verschlussmaschine am Markt, die auch im hohen Schließkraftbereich bis 4200 kN vollelektrisch arbeitet. Sie ist zugleich die energieeffizienteste Maschine ihrer Klasse. Für die Produktion von 26-mm-Verschlüssen aus HDPE in einem 72-fach-Werkzeug zum Beispiel benötigt eine e-cap 2440/380 bei einer Zykluszeit von unter 2 Sekunden nur 0,4 kWh Strom pro Kilogramm Granulat. Da sie vollelektrisch arbeitet, spart die e-cap außerdem Kühlwasser ein. „Niedrigste Energie- und Kühlwasserverbrauchswerte sind in den Vereinigten Arabischen Emiraten entscheidend“, sagt Leitner. „In der Verschlussherstellung geht der Trend deshalb klar zur vollelektrischen Maschine.“

 

Bau: Kompakte Lösungen für voluminöse Werkzeuge

In der Bauindustrie sind es vor allem Fittings, die in großen Stückzahlen produziert werden und hohe Anforderungen an die Ausrüster stellen. In der Regel erfordert die Fitting-Produktion eine Vielzahl an Kernzügen und Schiebern, die zu besonders großen Werkzeugen führen. Damit sich die Größe der Spritzgießmaschine nicht nach dem Werkzeugvolumen richten muss, sondern die für den Spritzgießprozess benötigte Schließkraft über die Maschinengröße entscheidet, setzen immer mehr Fitting-Hersteller auf holmlose ENGEL victory Maschinen. Da keine Holme stören, lassen sich die Werkzeugaufspannplatten bis an den Rand vollständig ausnutzen. Auf diese Weise passen große Werkzeuge auf vergleichsweise kleine Maschinen, was die Investitionskosten gering hält und über die gesamte Fertigungsdauer viel Energie einspart. Einen weiteren Beitrag zur hohen Energieeffizienz leistet die ENGEL Servohydraulik ecodrive, die zum Standardumfang der victory Baureihe gehört.

Weitere Vorteile der holmlosen Schließeinheit sind schnellere Rüstprozesse und eine effizientere Automatisierung, da die Roboter nah an die Schließeinheit heranrücken und ohne Störkantenumfahrung die Kavitäten erreichen können. Der Trend zur Integration dem Spritzgießprozess nachgelagerter Arbeitsschritte lässt den Automatisierungsgrad weiter ansteigen. Bei der Herstellung von Fittings werden von ENGEL viper Linearrobotern zum Beispiel Dichtungen automatisiert im Bauteil platziert.

 

Logistik: Rezyklate prozesssicher verarbeiten

Der Trend zu einer höheren Nachhaltigkeit wird im Bereich der Logistik besonders deutlich. Die Unternehmen in Middle East möchten langfristig auf Holzpaletten vollständig verzichten. Kunststoffpaletten erfordern keine umweltgefährdenden Chemikalien wie Pestizide und Fungizide und sind bei einer höheren Stabilität und Steifigkeit leichter, was sie für die Luftfracht prädestiniert. Hinzu kommt, dass sie weder hygroskopisch noch brennbar sind und nicht splittern. „Zunehmend werden Paletten aus recycelten Verpackungsabfällen produziert“, beschreibt Leitner einen wichtigen Meilenstein. „Der Circular-Economy-Trend führt dazu, dass immer mehr hochwertige Anwendungen für Rezyklate entwickelt werden, was wir als Maschinenbauer und Systemlöser unterstützen.“ Mit ihren sehr leistungsstarken Plastifiziereinheiten sind die kompakten Zwei-Platten-Großmaschinen der ENGEL duo Baureihe optimal für die Rezyklatverarbeitung gerüstet.

Um auch in großen Dimensionen vollständig automatisiert zu arbeiten, bietet ENGEL seine viper Roboter mit einem nominalen Traglastvermögen bis 120 kg an. Mit einem Entformhub von 3000 mm und einer Reichweite von 3550 mm hat der ENGEL viper 120 den Horizont im Linearhandling erweitert.

 

Komplexe Prozesse einfach beherrschen

Von der standardisierten Roboterzelle bis zur maßgeschneiderten Sonderautomatisierungslösung erfüllt ENGEL individuelle Handling-Anforderungen passgenau. Eine Besonderheit bei ENGEL ist, dass die Robotersteuerung ein Bestandteil der CC300 Steuerung der Spritzgießmaschinen ist. Dies garantiert über die gesamte Fertigungszelle eine einheitliche Bedienlogik und schöpft weitere Effizienzpotenziale aus. Da Maschine und Roboter auf eine gemeinsame Datenbasis zugreifen, können sie ihre Bewegungsabläufe exakt aufeinander abstimmen, was in vielen Anwendungen die Zykluszeit verkürzt.

Der Gesamtprozess wird über das CC300 Bedienpanel der Spritzgießmaschine übersichtlich visualisiert und lässt sich von dort zentral steuern. Mit der weiter zunehmenden Komplexität der Fertigungsprozesse gewinnt dieser Aspekt stark an Bedeutung. Die Steuerungsintegration reduziert die Komplexität und macht es auch für einen wenig erfahrenen Maschinenbediener leicht, den Prozess sicher zu beherrschen und eine konstant hohe Qualität zu produzieren. „Der Fachkräftemangel in den Vereinigten Arabischen Emiraten spitzt sich weiter zu“, berichtet Leitner. „Mit unserem Simplicity-Ansatz unterstützen wir unsere Kunden, ihre Wettbewerbsfähigkeit dennoch weiter zu stärken.“

Neuer Servicestützpunkt in Dubai

Das tiefe Verständnis der lokalen Märkte und der individuellen Kundenanforderungen ist die Voraussetzung, maßgeschneiderte Spritzgießlösungen zu entwickeln. Um weltweit nah bei seinen Kunden zu sein, baut ENGEL sein Vertriebs- und Servicenetz kontinuierlich weiter aus. In Middle East wurde in jüngster Zeit vor allem das Service-Team verstärkt. Auch Dubai hat jetzt einen eigenen Servicestützpunkt. ENGEL konnte innerhalb der Unternehmensgruppe einen sehr erfahrenen Techniker für das Emirat gewinnen.

ENGEL auf der Arabplast 2019: Halle 6, Stand C110

Quelle: ENGEL

 

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv Facebook
Plast.tv Facebook
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo