Kongress „Maschinenbau vorausgeDACHt“

Wirtschaft und Wohlstand ruhen auf den Schultern des industriellen Mittelstands. Und die Mittelständler sind es auch, die mit ihren Innovationen den technologischen Wandel vorantreiben, obwohl ihnen zugleich immer neue Lasten aufgebürdet werden und international neue Risiken entstehen.

Wie besteht man als Unternehmer in einem Umfeld, das auf der einen Seite von andauernden Handelsdisputen geprägt ist und auf der anderen Seite von einer digitalen Transformation, die mit rasanter Geschwindigkeit voranschreitet?

„Wandel durch Globalisierung“ heißt das Leitmotiv des 2. Kongresses „Maschinenbau vorausgeDACHt“, zu dem sich am 7. und 8. Februar 2019 in Bregenz die wichtigsten Industrievertreter aus Deutschland, Österreich und Schweiz treffen. Aus ihren täglichen Erfahrungen werden Unternehmer wie Hans-Joachim Boekstegers (CEO Multivac), Thomas Welser (Welser Profile) oder Michael Grabherr (Swiss Can Machinery) berichten, welche Strategien im Umgang mit Handelshemmnissen geeignet sind, wie die digitale Transformation gelingen und was „agiler Maschinenbau“ im Unternehmen bewirken kann.
Fester Bestandteil der Konferenz sind neben den Fachvorträgen auch drei Sessions mit Fachexperten, die zu einer Diskussion über die Themen „Energie mit Zukunft“, „(Weiter)Bildung mit Zukunft“ und „Digitalisierung mit Zukunft“ einladen, sowie sechs Thementische und weitere vielfältige Möglichkeiten zum Networking.

Der Kongress „Maschinenbau vorausgeDACHt“ will – zusammen mit Ihnen! – Lösungen aufzeigen für die großen Herausforderungen im Maschinenbau:

  • Wie gelingt es künftig noch, Mitarbeiter zu binden?
  • Welche Chancen bieten digitale Plattformen?
  • Wie kann man sich für den Brexit oder die neue US-Handelspolitik wappnen?
  • Welche Chancen und Risiken stecken hinter der chinesischen Expansionsstrategie?

Zum zweiten Mal laden die drei großen Maschinenbauverbände VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau), FMTI (Fachverband Metalltechnische Industrie, Österreich) und Swissmem (Verband der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie) zusammen mit der Fachzeitung Produktion länderübergreifend ein,

Quelle: VDMA

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv Facebook
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo