Kälteerzeugung für die Kunststoffverarbeitung – mit natürlichen Kältemitteln

Um Spritzguss- und Extrusionskomponenten von hoher Qualität zu fertigen ist eine präzise Temperaturführung fast zwingend. Mit der F-Gase-Verordnung – die den schrittweisen Ausstieg aus den bisher üblichen H-FKW-Kältemitteln regelt – haben sich die Rahmenbedingungen für die Anwender von Kälteanlagen geändert. Wie kann ich aber eine effiziente Kälteerzeugung unter dem Vorzeichen der F-Gase-Verordnung umsetzen?

Die am Markt verfügbare Menge der als Kältemittel und in speziellen Anwendungen als Treibmittel für Dämmstoffe eingesetzten teilfluorierten Kohlenwasserstoffe (HFKW) werden seit einigen Jahren schrittweise gesenkt. Dieses sogenannte „Phase-Down“ ist Kernelement der neuen EU-F-Gase-Verordnung. Betroffen von den neuen Regelungen sind alle produzierende Gewerbe mit Kältebedarf, also auch die Kunststoffverarbeiter. L&R KÄLTETECHNIK mit Sitz in Sundern-Hachen projektiert, baut und installiert seit vielen Jahren Kälteanlagen für die Kunststofftechnik und informiert auf der KPA über hoch effiziente Kältetechnik mit zukunftssicheren Kältemitteln. Neben HFO-Blends wie zum Beispiel R 513A stehen hier natürliche Kältemittel wie Ammoniak, Propen und Propan im Vordergrund. Mit diesen Kältemedien hat das Unternehmen bereits umfassende Erfahrungen gesammelt. Geschäftsführer Burkhard Rüßmann: „Aus unserer Sicht gehört den natürlichen Kältemitteln die Zukunft. Insbesondere mit Propan lassen sich sehr wirtschaftliche, hoch effiziente Kälteanlagen realisieren, die bedarfsgerecht Kälte für den Werkzeug- und den Hydraulikkreislauf bereitstellen. Von dieser Option machen mehrere Kunststoffverarbeiter Gebrauch, für die wir aktuell Projekte planen.“
Auf der KPA haben Projektingenieure des Kältetechnikspezialisten, die nicht nur Experten für Kältetechnik und Kältemittel sind, sondern auch Branchenkompetenz in der Kunststoffindustrie vorweisen, die Messebesucher über die effiziente Kälteerzeugung unter dem Vorzeichen der F-Gase-Verordnung informiert.

Fact & Figures

Die L&R Kältetechnik GmbH & Co. KG wurde 1991 gegründet und hat mit den Jahren ein hohes Know-how in der Kältetechnik entwickelt. Fokus ist immer der umwelt- und energiebewusste Einsatz von leistungsstarken und qualitativ hochwertigen Kühlanlagen. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt man energieeffiziente Gesamtkonzepte. Das Angebot umfasst Kühl- und Temperiersysteme in verschiedenen Ausführungs- und Leistungsvarianten sowie die Anlagen-Inbetriebnahme, Anlagen-Inspektion und die Optimierung von bestehenden Anlagen. Das Temperaturspektrum reicht von -120°C bis +350°C.

Quelle: KPA

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv Facebook
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo