Elastopir Blue ermöglicht zukunftsweisendes Bauen

  • PU-Lösung für kundenspezifische Anforderungen
  • Elastopir® Blue – Better lambda, better u-value, better efficiency

Moderne Dämmung ist ein Schlüssel für funktionierenden Klimaschutz. Das gilt auch für Industriegebäude, Kühl- und Tiefkühlhäuser und weitere kommerziell genutzte Bauten. Auf der K 2019 in Düsseldorf zeigt BASF mit Elastopir® Blue eine neue PU-Hartschaumlösung, die mit einem niedrigen Lambda-Wert (bis zu λD = 19 mW/m ∙K) den Anforderungen an Energieeffizienz besonders gut entspricht und neue Standards für Sandwichpaneele setzt.

Gute Produkteigenschaften – bessere thermische Dämmung

Besonders energieeffiziente Konstruktionselemente sorgen im Baubereich für einen positiven Effekt auf die Umwelt. Mit Elastopir® Blue als Kernmaterial ist es möglich, dünnere Paneele mit deutlich verbesserter Dämmleistung herzustellen. Eine optimierte Zellstruktur der PU-Lösung sorgt für beste mechanische Eigenschaften des Kernmaterials und eine hohe Oberflächenqualität bei Verwendung von modernen Treibmitteln wie Cyclopentan oder HFOs. Die Einsatzmenge der Treibmittel wird dabei optimal den kundenspezifischen Anforderungen angepasst. Zudem zeichnet sich Elastopir® Blue durch exzellente Brandschutzeigenschaften aus. Dieser ist auch halogenfrei möglich und bringt weitere Pluspunkte für klimagerechtes Bauen. Möglich wird dies auch durch eine gelungene Kundenkooperation. „Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner Romakowski GmbH & Co. KG, Buttenwiesen, der auch die auf der K 2019 ausgestellten Paneele mit Elastopir® Blue gefertigt hat“, so Roland Fabisiak, Team Leader Technical Development, Construction Conti EMEA bei BASF Polyurethanes.

Neue Generation der PIR Lösungen erhöht Produktionseffizienz

Konstruktionselemente mit einem Elastopir® Blue Kernmaterial setzen auch Akzente bei der Produktion und den Kosten. Durch schnellere Aushärtung der Paneele lässt sich die Bandgeschwindigkeit erhöhen und ermöglicht eine Steigerung der Produktionskapazitäten. Zudem bieten die neuen Lösungen eine verbesserte Haftung des Schaums zur oberen Deckschicht. Die mögliche Kombination des Systems mit einem BASF Haftvermittler sorgt außerdem für exzellente Haftung am unteren Blech. Der Einsatz der patentierten BASF Fixed Poker Technologie ermöglicht einen ruhigen und störungsfreien Auftrag des flüssigen PU-Gemischs und erhöht dadurch die Oberflächengüte der Paneele. Mit Elastopir® Blue lässt sich somit zukunftsweisendes Bauen realisieren ohne auf die Vorteile effizienter Produktion zu verzichten.

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv Facebook
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo