Faurecia eröffnet Technologieplattform in Tel Aviv mit Fokus auf Cybersicherheit

Ausbau des Know-hows im Bereich Cybersicherheit von vernetzten Fahrzeugen

Evaluierung der Standorte weltweit und Schutz vor Cybersicherheitsrisiken

Faurecia, ein weltweit führendes Technologieunternehmen der Automobilbranche, eröffnet eine Technologieplattform in Tel Aviv, Israel. Mit ihrer Hilfe will der Konzern seine Cybersicherheitsstrategie weiter ausbauen.

Fahrzeuge sind heute zunehmend vernetzt, um ein neues Benutzererlebnis zu ermöglichen. Entsprechend wichtig ist es, die Sicherheit von Fahrgästen und Daten zu gewährleisten. Faurecia wird daher sein Know-how im Bereich der Cybersicherheit durch die Zusammenarbeit mit lokalen Start-ups und Innovationsclustern ausbauen, die Zugang zu neuen Trends und Technologien haben. Zielsetzung ist, komplette End-to-End-Lösungen zu entwickeln, die in das Fahrzeug integriert sind und somit Software-, Daten- und Cloud-Konnektivität sicherstellen.

Neben der Absicherung seiner Produkte und Lösungen arbeitet Faurecia außerdem daran, sein Netzwerk aus Industriestandorten und Büros weltweit zu evaluieren und vor Cybersicherheitsrisiken zu schützen. Derzeit beschäftigt Faurecia 60 Experten, die künftige Gefährdungen im Bereich der Cybersicherheit erkennen, verhindern und ggf. kontrollieren können. Die neu etablierte Plattform in Tel Aviv soll dazu beitragen, diese Gesamtstrategie verstärkt umzusetzen.

Patrick Koller, CEO von Faurecia: „Israelische Unternehmen sind gegenwärtig führend, wenn es um Innovationen und Entwicklung von Lösungen für die Cybersicherheit geht. Durch die Zusammenarbeit mit einem breiten Ökosystem sind wir besser in der Lage, Spitzentechnologie für die Sicherheit unserer Produkte und Systeme anzubieten.“

Neben dem Ausbau seiner globalen Community aus Software-Ingenieuren, Entwicklern und Systemarchitekten eignet sich Faurecia durch die neue Technologieplattform auch die Expertise für Penetrationstests an. So können potenzielle Schwachstellen in verschiedenen Programmiersprachen und Protokollen analysiert werden. Darüber hinaus hat Faurecia im Mai 2019 mit GuardKnox in einen weltweit führenden Anbieter von Cybersicherheit für die Automobilbranche investiert, der von der Technologieplattform in Tel Aviv ermittelt wurde.

Die Einweihung ist Teil der Strategie von Faurecia, ein Innovations-Ökosystem auf Basis von Technologieplattformen aufzubauen. Tel-Aviv nimmt dabei die führende Position im Bereich der Cybersicherheit ein. Die weiteren Technologieplattformen des Konzerns befinden sich im Silicon Valley, Toronto und Shenzen.

Quelle: Faurecia

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv Facebook
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo