Beratung und Anwendungsentwicklung für die Bereiche Kleben und Oberflächentechnik

Kunststoff-Kleben? Aber sicher! Das SKZ bietet neutrale Beratung und Anwendungsentwicklung für die Bereiche Kleben und Oberflächentechnik

Die Klebtechnik etabliert sich aufgrund steigender Anforderungen in immer mehr industriellen Anwendungen. Gleichzeitig schrecken weiterhin viele Unternehmen aufgrund fehlender oder schlechter Erfahrungen vor dem Einsatz der Klebtechnik in Bezug auf Kunststoffe zurück. Dabei bieten gut geplante und optimierte klebtechnische Prozesse große finanzielle und produkttechnische Potenziale.

Beim Heben dieser Potenziale kann die herstellerunabhängige Beratung durch erfahrene Mitarbeiter des SKZ unterstützen. In seinem Anwendungstechnikum stehen den Mitarbeitern dabei zahlreiche Oberflächenvorbehandlungsverfahren (beispielsweise Niederdruck- und Atmosphärendruckplasma, Beflammen, Corona, Vakuum-UV-Lampen) verschiedener Hersteller sowie Verfahren zur Charakterisierung von Oberflächen zur Verfügung (chemisch, physikalisch, elektrisch…).

Heinrich Leicht, wissenschaftlicher Mitarbeiter M. Sc. DVS®/EWF – European Adhesive Specialist erläutert: „Mit den am SKZ verfügbaren Möglichkeiten kann das passende Vorbehandlungsverfahren samt Prozessparametern für die Unternehmen schnell gefunden werden. Im Anschluss daran helfen wir den Unternehmen bei der herstellerunabhängigen Auswahl und Evaluation des passenden Klebsystems für deren Produkte. Dabei können wir auf zahlreiche anwendungsbezogene Prüfverfahren, wie etwa die Zug- oder Druckscherprüfung oder auch die Schälprüfung zurückgreifen sowie auf beschleunigte Alterungsverfahren, wie beispielsweise die Klimawechselprüfung.“

Somit erhalten Unternehmen aus einer Hand die Möglichkeit, ihren gesamten klebtechnischen Prozess zu entwickeln oder zu optimieren. Selbstverständlich werden die Versuche auch gemäß Unternehmens-Vorgaben durchgeführt. Weiterhin unterstützt das SKZ bei der Ursachenfindung bei akuten Qualitätsproblemen.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des SKZ freuen sich auf Anfragen!

Das SKZ ist Mitglied der Zuse-Gemeinschaft. Diese ist ein Verbund unabhängiger, industrienaher Forschungseinrichtungen, die das Ziel verfolgen, die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Industrie, insbesondere des Mittelstandes, durch Innovation und Vernetzung zu verbessern.

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv Facebook
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo