Standortvergrößerung bei WITTMANN in Nürnberg

 

Zu Beginn des Jahres 2013 konnte WITTMANN Robot Systeme in Nürnberg sein neues Haus im Süden der Stadt beziehen. Ein großzügig geplanter Komplex, dessen in sich vorhandene Möglichkeiten zur Erweiterung sich jedoch bereits 2017 erschöpften. Ein Effekt, der aus der unerwartet guten und sich stetig vergrößernden Nachfrage nach Automatisierungslösungen entstanden war. Schließlich wurde die Entscheidung gefällt, das Verwaltungsgebäude speziell für die Bedürfnisse jener Abteilungen zu vergrößern, die mit Automatisierung befasst sind.

Ende Mai dieses Jahres wurde nun der Anbau in Nürnberg fertiggestellt, und seit Beginn dieses Monats werden die neuen Räumlichkeiten bezogen, nicht zuletzt durch in größerer Zahl neu aufgenommene Mitarbeiter. Auf den beiden Etagen des Zubaus, der sich über eine Länge von 17 m erstreckt, stehen nun 418 m² zusätzliche Bürofläche zur Verfügung, die die gesamte Projektierung der Abteilungen Roboter & Automatisierung sowie Schüttgut beherbergen, wie auch das Projektmanagement.

Es sind zwei neue mit modernster Technik ausgestattete Besprechungszimmer vorhanden. Das im Erdgeschoss gelegene größere Besprechungszimmer fasst bis zu 60 Personen, und eignet sich somit auch für die Abhaltung von Veranstaltungen.

Nach Eröffnung des Zubaus beträgt die gesamte Nutzfläche im Verwaltungstrakt nun etwa 1.800 m². Die Produktionshalle umfasst – inklusive Technikum mit 300 m² und Lager mit 750 m² – insgesamt 3.000 m². Und auch hier konnten durch das Verlegen eines Besprechungszimmers aus der Montagehalle ins Verwaltungsgebäude noch rund 40 m² Produktionsfläche gewonnen werden. So zeigt sich die Niederlassung der WITTMANN Gruppe in Nürnberg bestens gerüstet für kommende Aufgaben.

Quelle: Wittmann

 

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv Facebook
Plast.tv Facebook
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo